Seitan selbst machen

Seitan selbst machen – wie funktioniert das?

Um Seitan selbst machen zu können, knetest Du einen Teig aus Wasser und einfachem Weizenmehl.

Seitan Teig

Schritt 1

Diesen Teig lässt Du ca. 5 Stunden in einem Wasserbad ruhen.

Seitan Wasser

Schritt 2

Danach wird die Stärke vom Weizeneiweiß durch „auswaschen“ voneinander getrennt.

Manchmal hat man beim Auswaschen das Gefühl, dass sich der ganze Teig einfach auflöst. Wenn das so ist, dann einfach etwas sanfter weiter „waschen“ und eher drücken als „kneten“.

Am besten versuchst Du dann diesen Knetvorgang so mit den Händen zu führen, dass es den Teig immer wieder zusammenbringt. Also nicht mit den Fingern einfach quetschen, sondern eher so, als würdest Du einen Schneeball formen wollen (nur nicht so doll drücken, sonst wird der wabbelige Teig doch wieder rausgequetscht :-)) Wenn Du das immer weiter machst, 2 – 3 Minuten lang, müsste der Teigklumpen auch wieder etwas „fester“ werden. So wird es dann was mit dem Seitan selbst machen. 😉

Du hast jetzt ein ganz ganz milchiges Wasser. Dieses Wasser nun abgießen. Aber nicht einfach so in den Abfluß, sondern durch ein Sieb. Wenn der Teig noch ganz „weich“ ist, dann durch ein ganz feinmaschiges Sieb gießen. Wenn der Teig etwas fester ist, kannst Du auch einfach ein Nudelsieb nehmen. Das Wasser mußt Du insgesamt ca. 4 – 5 mal wechseln.

Seitan auswaschen

Schritt 3

Das Milchige im Wasser ist die Stärke, die herausgewaschen wird. Übrig bleiben soll ja nur noch der Seitan, also das Weizeneiweiß.
Diesen „Waschvorgang wiederholst Du jetzt so oft, bis tatsächlich nur noch das Eiweiß (= eine gelbe, gummiartige Masse) übrig bleibt.
Was Du dann in den Händen hältst ist Dein selbst ausgewaschener Seitan! 🙂 *Dir auf die Schulter klopf*

Fertiger Seitan

Schritt 4

Deinen ausgewaschenen Seitan kannst Du jetzt nach Herzenslust marinieren und anbraten oder in einem Gewürzsud kochen und entsprechend weiter verarbeiten.

Aus 1kg Weizenmehl bekommst Du ca. 600g – 700g Seitan (je nach dem, wie lange Du ihn ruhen lässt.)

So einfach kannst Du Seitan selbst machen!

Seitan selbst machen

Seitan selbst machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *